Die Karosse liebt den Lack.

Erst gedengelt, dann lackiert.

Bereits vor Jahren hat die örtliche Handwerkskammer das Autohaus Frank Wagner
als „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ ausgezeichnet. Auch da gelten ähnliche
Voraussetzungen wie bei der Zertifizierung als ClassicPartner von Mercedes-Benz:
Eine mehrjährige Erfahrung des Betriebes in der Restaurierung von historischen
Fahrzeugen sowie die entsprechende Werkstatteinrichtung und -ausstattung und
natürlich die eigens geschulten Mitarbeiter. Besonderheiten, wie sie vor allem in der
Königsklasse des Karosseriebaus deutlich werden: der Restauration und Instandsetzung
von Klassikern des Automobilbaus.

Als Karosseriebaumeister führt Frank Wagner hier sein Team von insgesamt drei
Karosseriebauern zu Höchstleistung – beim Dellenlifting am Kotflügel eines Strich-
Achters ebenso beim Spengeln neu gepresster Bleche für eine Pagode oder bei der
Aufbereitung eines 170 S Cabriolets A. Natürlich inklusive des dafür notwendigen
Original-Werkzeugs, dazu gehören alte Richtwinkelsätze zur Karosserie-Instandsetzung
genauso wie die Messlehren für das Einmessen der Hinterachsen oder die
Presse, um Lagerblöcke ein- und auszupressen.
Zurzeit steht das 170 S Cabriolet A allerdings in der hauseigenen Lackiererei. Bei dem
seinerzeit häufig als ‚Direktionswagen‘ genutzten Klassiker von Anfang der 50er Jahre
werden geringe Lackschäden beseitigt. Auch das wird alles mithilfe von zwei Lackiererboxen,
drei Lackierern und einem Azubi im dritten Lehrjahr bei uns direkt im Haus
erledigt. Und zwar selbstverständlich in der Originalfarbe von damals: Elfenbein Uni!